Wir behandeln psychische Belastungen, wie z.B. Depressionen, Essstörungen, Burnout, Panikattacken... Mit unseren psychotherapeutischen Techniken arbeiten wir ressourcen- und lösungsorientiert.  

Aufgrund unserer tiefgehenden Arbeitsweise können wir in der Regel von einer Kurzzeittherapie sprechen.

 

 

Unsere Therapieformen sind:   


Systemische Therapie
:

Bei der systemischen Therapie betrachten wir die Dinge als System, d.h. einzelne Teile im Zusammenhang mit dem größeren Ganzen, dem sie angehören, und die Ursachen für Probleme sehen wir nicht bei den Teilen, sondern im Zustand des Systems. Das Erkennen systemischer Wechselwirkungen hilft bei der Lösungssuche.

Dazu wenden wir Familien-, Struktur- und Organisationsaufstellungen an. 

Dabei gehen wir im Einzelsetting in die „Haut des anderen“. Mit Hilfe von Platzhaltern werden Symptome, berufliche, familiäre oder auch schulische Systeme aufgestellt. Wir erfahren dabei die dahinterliegende Dynamik und die Ursache des Problems / der Stagnation und erarbeiten gemeinsam die Lösung. Bei Bedarf bieten wir auch Aufstellungen in der Gruppe an.

Unseren Patienten und Kursteilnehmern, die in größerer Entfernung von unserer Praxis leben, bieten wir auch "Fernaufstellungen" an. Diese Form der Aufstellung geschieht im Zweiersetting und gleichzeitigem Telefonkontakt.

Atemtherapie:

Während einer aktiven, therapeutisch angeleiteten Atemsitzung gelingt es uns, in unbewusste Anteile unseres Systems vorzudringen und die dahinter liegenden Traumen zu lösen. Tiefe Heilung kann stattfinden. Die Atemtherapie wird sehr achtsam von uns durchgeführt, so dass der Klient niemals über seine Grenzen geht bzw. überfordert wird.

 

Arbeit mit dem Inneren Kind: 

Die Arbeit mit dem Inneren Kind ermöglicht unbewusste und belastende Erfahrungen aus der Kindheit zu erkennen und zu integrieren. Der Zugang zum Inneren Kind erfolgt immer behutsam und individuell auf den Patienten abgestimmt.

 

Klopfakkupressur / Mentalfeldtechnologie (MFT) nach Dr. Klinghardt:

Die MFT ist eine Klopftechnik und bietet eine lebensbegleitende nicht invasive Therapie- und Selbsthilfemethode zur Balance des autonomen Nervensystems. Sie findet Anwendung in der Behandlung von akuten und chronischen Stresszuständen, unabhängig davon, ob der Ursprung im körperlichen oder seelischen Bereich liegt, besonders aber in der Psycho-Traumatologie, in der Behandlung von Ängsten, Phobien, Zwängen, Prüfungsangst, usw. Sie ist auch eine gute „Hilfe zur Selbsthilfe“.

 

Psychokinesiologie

Das isteine weitere Form der systemischen Therapie ist die (nach Dr. Klinghardt):  Zur Bearbeitung von unbewussten Glaubenssätzen und Programmen benutzen wir den Muskeltest als Kommunikationsinstrument. Gearbeitet wird im Liegen.

 

arrowup